2 | 3 | 0
News: 27. Dezember 2012,

Googles neuer News-Keywords-Meta-Tag bislang nur rudimentär im Einsatz

Google News für Tablets optimiert Google News für Tablets optimiert

Glaubt man einem Bericht des Suchmaschinen-Anbieters Blekko, dann würden bislang lediglich 5 Prozent der Google-News-Quellen auf Googles neuen Meta-Tag “news_keywords” vertrauen.

Wenn die Auswertungen von Blekko zwar nicht auf das gesamte Web zutreffen, so können sie doch ein Indiz dafür sein, dass ein Volkssport von Internetdienstleistern, das sogenannte SEO – die Suchmaschinenoptimierung – nicht immer am Zahn der Zeit agiert. Vor Monaten bereits hat Google einen neuen Meta-Tag eingeführt, der es Anbietern von Nachrichten-Quellen erlaubt, über einen speziellen Meta-Tag bis zu 10 News-Keywords für den Google-News-Bot abzustellen.

Es ist unklar, wie viel Einfluss Google dem bislang beimisst, doch tatsächlich beschäftigt sich der Suchmaschinen-Riese damit, wie aus einem Beitrag bei SearchEngineLand (engl.) hervorgeht. Google selbst gab Danny Sullivan keine Antwort auf die Frage, wie viele News-Quellen denn nun tatsächlich den neuen Tag verwenden würden.

5-Prozent-Hürde

Tatsächlich gab Google aber im September an, dass im englischsprachigen Raum 50.000 News-Quellen ausgewertet würden. Die Suchmaschine Blekko wertete ihre vorhandenen Daten nun aus, und aus ihnen geht hervor, dass von ebendiesen 50.000 Quellen nur 2.465 den neuen Meta-Tag im Einsatz hätten. Wenn man die kleine Mathematik betreibt, kommt man zu dem Ergebnis, dass unter fünf Prozent der Nachrichten-Quellen auf den neuen Meta-Tag vertrauen.

Es gibt in Deutschland ja die Diskussion um das Leistungsschutzrecht und auch Top-Blogger, die behaupten, dass Google News keinen Mehrwert für Blogger brächte. Dass ich diesbezüglich eine andere Meinung habe und diese mehrfach belegt habe, ist Stammlesern bekannt.

Deine Meinung interessiert uns!