3 | 4 | 0
News: 13. März 2013,

Samsung hat 2012 größeres Marketing-Budget gehabt als Apple

iPhone 5 in Schwarz – Vorder- und Rückseite iPhone 5 in Schwarz - Vorder- und Rückseite

Einer neuen Studie zufolge, die die Marketing-Ausgaben von Smartphone-Herstellern untersucht hat, war Samsung im vergangenen Jahr der Krösus. Ein wenig überraschend kommt diese Erkenntnis, da man im Jahr 2011 sogar noch hinter HTC zurückblieb, was den Werbe-Etat anging.

Kantar Media hat die Marketing-Budgets von Smartphone-Herstellern untersucht. Die Ausgaben der Firmen in den USA für Billboard-Werbung, Anzeigen im Print oder TV und Internet-Werbung lassen den koreanischen Hersteller Samsung auf dem ersten Platz erscheinen.

401 Millionen US-Dollar soll Samsung 2012 für Werbung in den USA ausgegeben haben. Apple dagegen hat “nur” 333 Millionen USD ausgegeben. Beide Konkurrenten haben ihr Budget vom Jahr 2011 auf 2012 jeweils aufgestockt. Doch während Apple von 253 Millionen USD auf 333 Millionen nur einen moderaten Sprung machte, verfünffachte Samsung seine Ausgaben für Werbung bald im selben Zeitraum. Von 78 Millionen USD für 2011, stehen 401 Millionen USD im Jahr 2012 zu Buche.

Der Hersteller HTC hingegen reduzierte sein Werbe-Budget von 124 Millionen USD auf 46 Millionen, BlackBerry gab nur bedingt weniger aus 39 Millionen USD 2011 gegenüber 35 Millionen USD 2012. Nokia halbierte seine Kosten für Werbung in den USA beinahe von 21 Millionen auf 13 Millionen USD.

Via Wall Street Journal, engl.

Deine Meinung interessiert uns!