5 | 4 | 0
News: 21. März 2013,

iPhone 5S: Bauteile im Mai auf dem Fließband?

iPhone 5 in Schwarz – Vorder- und Rückseite iPhone 5 in Schwarz - Vorder- und Rückseite

Aus Asien stammt derzeit eine Meldung, die aus gut unterrichteten Quellen erfahren haben möchte, dass die Produktion für das iPhone 5S im Mai beginnen soll.

Quellen aus dem Bereich der Zulieferer-Betriebe sollen DigiTimes zugetragen haben, dass demnächst die Produktion von Bauteilen starten soll, die für den Bau des iPhone 5S notwendig sind. Sollten die Berichte zutreffen, wäre ein Release eines iPhones der nächsten Generation durchaus denkbar.

Nur nachgebessert

Die Quellen gaben an, dass es sich bei dem kommenden iPhone nur um eine leicht verbesserte Ausgabe des Vorgängers handeln werde. Dies würden sie aus ihren jetzigen Spezifikationsunterlagen ersehen können. Lediglich ein besserer Prozessor und eine bessere Kamera sollen neben einigen anderen Verbesserungen im Detail vorgenommen werden.

Foxconn

Bei DigiTimes heißt es, dass der Vorsitzende von Foxconn, Terry Gou, vor einiger Zeit angemerkt habe, seine Firma werde Ende April oder Mai die Produktion wieder “hochfahren”. Was allerdings produziert werden, wurde nicht gesagt, und seitens Foxconn wurde auf Nachfrage angegeben, dass man Aufträge von Kunden generell nicht kommentiere.

In der öffentlichen Wahrnehmung gilt Foxconn hauptsächlich mit Apple verbunden, das ist allerdings ein falscher Schluss. Denn Foxconn hat z. B. für Sony die PlayStation 3 oder für Nintendo die Wii U gefertigt. Da die kommende PS4 zu den Weihnachtsfeiertagen in den Handel kommen soll, wird man bei Foxconn sicherlich auch damit zu tun haben.

Wenn alles glatt liefe auf den Produktionswegen, sollten Foxconn und Apple in der Lage sein, das iPhone 5S in 1 bis 2 Wochen nach der Fertigung zu den Einzelhändlern transportieren zu können, entsprechend könnte ein Verkauf im 3ten Quartal ins Auge gefasst werden.

Laut DigiTimes geht man davon aus, dass Apple im vierten Quartal 45 Millionen Stück wird aussenden müssen und im ersten Quartal 2014 immerhin 25 bis 30 Millionen Einheiten.

 0 Kommentar(e) bisher


Deine Meinung interessiert uns!